Deutscher Six Sigma Preis

Vergabe durch den ESSC-D (European Six Sigma Clup Deutschland e.V.)

In der Kategorie "Deutscher Six Sigma Preis Praxis" prämiert der European Six Sigma Club Deutschland e.V. (ESSC-D) jährlich die besten Arbeiten und Projekte, die mit Hilfe der Six Sigma Methodik abgewickelt wurden.

Die Bewertung der eingereichten Projekte erfolgt durch unabhängige Six Sigma Experten mit langjähriger Six Sigma Praxiserfahrung.

Folgende Kriterien werden zur Beurteilung herangezogen:

  1. Anwendung der Six Sigma Werkzeuge
  2. Kreativität
  3. Kundenfokus
  4. Qualitätsfokus

Auszeichnung für Trainingsteilnehmer bei der Six Sigma TC GmbH!

In den letzten Jahren wurden Projekte von Trainingsteilnehmern der Six Sigma TC GmbH mit großem Erfolg eingereicht. Die Auszeichnung honoriert die hervorragende Arbeit bei der konsequenten Anwendung der Six Sigma Methodik durch die Projektleiter und deren Teams.

Wir gratulieren allen Teilnehmern und Preisträgern und wünschen weiterhin viel Erfolg bei der Anwendung der Six Sigma Methodik!

Wir sehen die Auszeichnung für unsere Trainingsteilnehmer auch als Bestätigung für die Qualität unserer Dienstleistung im Rahmen unserer Six Sigma Trainings und Coachingaktivitäten.

Preisträger 2018

Manuel Kugler, Festo AG & Co. KG
Deutscher Six Sigma Preis Praxis - GOLD

Herr Manuel Kugler erhält mit seinem Team den Deutschen Six Sigma Preis in Gold für die Verbesserung eines Ventils durch den strukturierten Einsatz von Six Sigma Methoden.

Das Projekt wurde bei der Festo AG & Co. KG erarbeitet.

Preisträger 2017

Thomas Rittler, Festo AG & Co. KG
Deutscher Six Sigma Preis Praxis - GOLD

Herr Thomas Rittler erhält mit seinem Team den Deutschen Six Sigma Preis in Gold für das Projekt "Optimierung Schaltzeiten bei einem Pneumatik Ventil".

Das Projekt wurde bei der Festo AG & Co. KG erarbeitet.

Preisträger 2015

Carolin Kleinlein, Flabeg Deutschland GmbH
Deutscher Six Sigma Preis Praxis - GOLD

Frau Carolin Kleinlein erhält mit Ihrem Team den Deutschen Six Sigma Preis in Gold für das Projekt "Reduzierung optischer Verzerrungen an planasphärisch gebogenen Automobilspiegeln".

Das Projekt wurde bei der FLABEG Deutschland GmbH erarbeitet.